Prayer for Israel
 
 

Vision - Kraft - Freiheit

Die Vision
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


     

 

 

 

 

Intimität mit GOTT
   
  • Eine tägliche Beziehung mit dem Vater JESUS CHRISTUS leben durch den GOTT HEILIGEN GEIST

 

   
  • JESUS CHRISTUS ist der zentrale Schlüssel im Leben des Menschen

     

    • Sei Dir bewusst, nach dem Leben kommt die Ewigkeit.
    • Jesus ist Dein persönlicher Anwalt vor dem Richterstuhl

    Ziel:

    • Gott soll mir ALLES bedeuten, also mehr als die Familie, mehr als Haus oder Geld, mehr als das Auto........
    • Ich möchte seine Stimme vernehmen, wissen was JESUS von mir möchte und seinen Willen tun und seinen Weg gehen.
    • Ich möchte mich täglich neu entscheiden im Leben für JESUS CHRISTUS, und mit IHM den Tag bestreiten
       
    • Ganz nahe am Puls unseres Gottes zu sein
    • Als Diener von JESUS seinen Willen tun (Glied vom Leib Christi, seiner Braut)

     

 
 

 

 

 

Was möchte Jesus eigentlich von uns?
   
  • Es offenbarte uns es so klar in den folgenden Worten aus der Bibel:
 

  • 27 Er aber antwortete und sprach: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Verstand und deinen Nächsten wie dich selbst."
                                                                                                              Lukas 10,27
    (Elberfelder)


    33 und ihn zu lieben aus ganzem Herzen und aus ganzem Verständnis und aus ganzer Seele und aus ganzer Kraft und den Nächsten zu lieben wie sich selbst, ist viel mehr als alle Brandopfer und Schlachtopfer.  
                                                                                                            Markus 12,33
      (Elberfelder)

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                

 

 

 

 

Gott HEILIGER GEIST

 

 
  • In der Kraft des HEILIGEN GEISTES sich führen lassen
 
  • Werden wir uns von neuem bewusst, dass der HEILIGE GEIST GOTT ist in der dritten Person!

    Der Gott Heiliger Geist ist ein Teil Gottes Dreieinigkeit, die dritte Person der Deieinigkeit.
    Der Gott Heiliger Geist ist eine Person, denn er besitzt Verstand, Gefühle und einen Willen.
    Der Gott Heiliger Geist denkt und hat Wissen (1. Korinther 2,10).
    Der Gott Heiliger Geist kann betrübt werden (Epheser 4,30).
    Der Gott Heiliger Geist tritt für uns ein (Römer 8,26-27).
    Der Gott Heiliger Geist trifft Entscheidungen nach seinem Willen (1. Korinther 12,7-11).
    Der Gott Heiliger Geist wirklich als:  Tröster und Ratgeber fungieren, wie Jesus es verheissen hat (Johannes 14,16.26; 15,26).

     


    Gott, den wir aus der Bibel kennen umfasst:

 
  • - GOTT VATER (sitzt im Himmel, ist der Schöpfer)

    Die Schöpfung: Sechstagewerk
    1 Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.
    2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
    3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht.  
      1. Mose 1. 1-3 (Elberfelder)

 
  • - GOTT JESUS   (sitzt zur rechten des VATERS; Jesus der Mittler eines neuen und besseren Bundes)


    1 Die Hauptsache aber bei dem, was wir sagen, ist: Wir haben einen solchen Hohenpriester, der sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones der Majestät in den Himmeln.  Hebräer 8.1 (Elberfelder)

    20 Ein Mittler aber ist nicht <Mittler> von einem; Gott aber ist <nur> einer. Galater 3,20 (Elberfelder)

    5 Denn einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus,  1.Timotheus 2,5 (Elberfelder)

 
  • - GOTT HEILIGER GEIST   (ist gesandt auf die Erde und wirkt auf der Erde)

    10 Uns aber hat Gott es geoffenbart durch den Geist, denn der Geist erforscht alles, auch die Tiefen Gottes. Apostelgeschichte 2. 10 (Elberfelder)

    13 Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, gekommen ist, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen Johannes 16,13 (Elberfelder)

    30 Und betrübt nicht den Heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt worden seid auf den Tag der Erlösung hin! Epheser 4.30 (Elberfelder)

 
 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

                                                                                                                

 

 

 

Gebet und Verkündigung
 
  • Werden wir uns neu bewusst, welche grosse Kraft im Gebet liegt. Wir unterschätzen dies oftmals.

    Gebet öffnet den Himmel, also die Himmelsschleusen zum Vater und drängt Satan auf die Seite.
    Die Teufel fürchten Christen, die mit Vollmacht im Gebet stehen und laufen, denn diese Christen haben Macht durch JESUS CHRISTUS, Teufel auszutreiben.

    In Israel gibt es viele "Gläubige", aber wenige, die wirklich wiedergeborene messianische Juden sind.
    Unser Anliegen ist es, dass die Anzahl der wiedergeborenen messianischen Juden täglich an Wachstum zunimmt.

    Helfen Sie uns bei diesem dringlichen Gebet. Durch dieses Gebet werden grosse Durchbrüche geschehen!

 
  • DIE MACHT DES GEBETES

    18 Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr etwas auf der Erde bindet, wird es im Himmel gebunden sein, und wenn ihr etwas auf der Erde löst, wird es im Himmel gelöst sein.
    19 Wiederum sage ich euch: Wenn zwei von euch auf der Erde übereinkommen, irgendeine Sache zu erbitten, so wird sie ihnen werden von meinem Vater, der in den Himmeln ist.
    20 Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich in ihrer Mitte.
                                                                                                                                                                       Matthäus 18. 18-20 (Elberfelder)

     

 
 

 

 

 
 
 

 

 

 

 

                                                                                                                

 

 

 

 

 

Endzeit Rede: Gleichnis von den zehn Jungfrauen
   
  • Ziel:

    - bekanntmachen, in welcher Zeit wir aus biblischer Sicht uns befinden
    - sich aufrütteln und sich bewusst werden lassen, dass Christen die "schlafen, kalt oder lauwarm"
      geworden sind, ausgespeit werden.
        
     

            15 Ich kenne deine Werke. Du bist weder kalt noch heiß. Wärest du doch kalt oder heiß!
            16 Weil du aber lau bist, weder heiß noch kalt, will ich dich aus meinem Mund ausspeien.
                                                                                                                                      Offenbarung 3. 15-16
    (Elberfelder)

            nur 5 der 10 Jungfrauen hatten genug Öl in ihren Gefässen
           wachet auf und prüfe, ob Du genug Öl in deinem Gefäss mitführst oder überhaupt ein Gefäss dabei hast!

 
  • Das Gleichnis der 10 Jungfrauen


    1 Dann wird es mit dem Reich der Himmel sein wie mit zehn Jungfrauen, die ihre Lampen nahmen und hinausgingen, dem Bräutigam entgegen.
    2 Fünf aber von ihnen waren töricht und fünf klug.
    3 Denn die Törichten nahmen ihre Lampen und nahmen kein Öl mit sich;
    4 die Klugen aber nahmen Öl in ihren Gefäßen samt ihren Lampen.
    5 Als aber der Bräutigam auf sich warten ließ, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein.
    6 Um Mitternacht aber entstand ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam! Geht hinaus, ihm entgegen!
    7 Da standen alle jene Jungfrauen auf und schmückten ihre Lampen.
    8 Die Törichten aber sprachen zu den Klugen: Gebt uns von eurem Öl! Denn unsere Lampen erlöschen.
    9 Die Klugen aber antworteten und sagten: Nein, damit es nicht etwa für uns und euch nicht ausreiche! Geht lieber hin zu den Verkäufern und kauft für euch selbst!
    10 Als sie aber hingingen, zu kaufen, kam der Bräutigam, und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit; und die Tür wurde verschlossen.
    11 Später aber kommen auch die übrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, öffne uns!
    12 Er aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch, ich kenne euch nicht.
    13 So wacht nun! Denn ihr wißt weder den Tag noch die Stunde.

     

                                                                                                                                     Matthäus 25, 1-13 (Elberfelder)

 
  • Prüfe und erkenne wo die Menschheit heute steht?

    Denken sie nicht, es sei noch sooooo viel Zeit vorhanden!
    Wiegen sie sich nicht in der Sicherheit mit den Gedanken, dass dies Ihre Grossmutter bereits gesagt hätte?

    Satan möchte, dass du "schläfrig" wirst, denn dann werden die meisten Christen lauwarm oder kalt werden!

    Was passiert mit diesen Christen? Es steht so messerscharf geschrieben in der Bibel. Achte auf diese Worte, nicht dass du überrascht wirst.
     

    16 Also, weil du lau bist und weder heiß noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.
                                                                                                                                                                                                                     Offenbarung 3, 16 (Elberfelder)

 

 

Sei wachsam für Deinen Herrn JESUS CHRISTUS!
JESUS CHRISTUS liebt die grenzenlos!

 

 
 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

                                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchvorschläge
 
 
 
  • So real ist der Himmel
   
  • Choo Thomas ist mittlerweile im April 2014 verstorben und an dem Platz wo sie sich immer gewünscht hat; beim HERRN JESUS CHRISTUS.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 



 

 

2. Buchvorschlag
 
  • Könnte die Entrückung der Gemeinde schon heute sein?
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 



 



 

          

3. Buchvorschlag
 
  • Eine göttliche Offenbarund der Hölle

 

 

 

 

   



 

 



 

Buchauszug : Pdf Version in Deutsch


Buch: HÖLLE von M.K. Baxter

 

4. Buchvorschlag
 
  • Der Vorbote (für 2015)
   
  • Ein Buch beschrieben in Romanform, basierend auf Facts, Gebebenheiten und Warnhinweisen auf das mögliche Kommende.
     
  • So wird USA verglichen mit Israel; eine Art Spiegel parallelen, die aufhorchen lassen.

 


 

 

 

 

 

 

 

 


 



 



 

                   

          

 

 

 

 

                                                                                                                

 

  Gedanken zum Jahr
   
 

 

 


 

2014
 

 

   
  • So wie es auch graue Stellen oder Zeiten im Leben gibt, so sollen wir und immer wieder dran festhalten an Gottes vertrauensvolles Wort seiner GNAGE, die er täglich über und legt. So wie ein grosser Schutz (Sinnbildlich die Wolke über dem Matterhorn.
     
  • Vertrauen Sie immer auf Gottes Anwesenheit und seine Gnade. Bitten Sie darum, jeden Tag. Vergessen Sie nicht, die geistige Waffenrüstung anzulegen an jedem Tag!

 

   

 


2013
 
 

 

 

 

 

  • Ein Jahr der Vorbereitung auf die Braut von Jesus Christus, welcher "sinngemäss" bereits vor der Tür steht und die Türklinke in der Hand hält
    Jesus, welcher mit grosser Freude und Liebe auf SEINE Braut wartet!
     
  • Schnell werden die Ereignisse nun laufen und wichtig wird es sein, dass das Herzensreden des HEILIGEN GEISTES nicht verloren geht oder überhört wird.
     
  • Jetzt ist noch die Zeit, wo Sie wichtige Entscheidungen erledigen können. Wo Sie Ihren "TEMPEL" reinigen können, damit Sie bereit sind für das Kommende.
     
  • Die 10 Jungfrauen sind für diese Zeit ein äusserst wichtiges Bild das uns die Bibel geschenkt hat auf den Weg. Es reicht nicht, dass Sie nur Öl in der "Öllampe" haben. Und so ist es wichtig, diese Intimität mit GOTT zu vertiefen; dem Heiligen Geist neuen Raum zu geben und Vertrauen schenken. Der Heilige Geist ist wie eine Taube, sehr scheu und zurückhalten. Laden sie den Heiligen Geist neu in Ihrem Herzen ein. Das wird sehr wichtig werden in der Zukunft, damit Sie "hören" können und geleitet werden im Heiligen Geist.
 
 

 

 

 

 

 

2012

  
Winterpanorama vom Thunersee in der Schweiz
 
Worte zum neuen Jahr 2012
 
  • Zuerst möchte ich mich für jedes einzelne Gebet, das Sie für Israel und uns, Pray4Israel gemacht haben, herzlichst bedanken.
    Möge der grosse Segen unseres Herrn Jesus Christus Sie täglich begleiten und bewahren. Ihnen Weisheit und Liebe schenken, sowie auch in diesen
    unsicheren Zeiten ein unerschütterliches Fundament sein und ewiglich bleiben.

    Fürbitte ist etwas unverzichtbares und wertvolles für uns!
    Wir benötigen Ihre Fürbitte täglich. Viel mehr als man sich je vorstellen kann!
    Ohne diese treue Fürbitte, Ihre Gebete sind wir nicht genug stark.

    Wir sind darauf angewiesen und können nicht genug Dank dafür aussprechen.

 

 

 

  • Vieles wird ja gemunkelt über das 2012. Wir denken da an den Maja Kalender, welcher im Dezember 2012 endet. Doch alle diese Dinge sollen uns nicht abhalten, unseren Focus, unsere Ausrichtung und Hoffnung; ja unser ganzes Vertrauen, fest auf unseren Erretter zu richten. Wir werden diese Kraft die wir durch seine Gnade erlangen und erhalten werden äusserst dringend brauchen. Er schenkt uns jeden Tag seine unaussprechliche Gnade.
 
  • Beten Sie weiter für Israel (immer Mittwoch um 20.00-21.00h sollen Sie die Gewissheit haben, dass viele Brüder und Schwestern für Israel im Gebet stehen.
    Setzten Sie sich einen TERMIN MERKER für dieses Datum, für diese Stunde des speziellen Gebetes für Israel.
    Der HERR segne sie und Ihre Familie!
 
  • In meinem Herzen dangt es mich, Ihnen noch diese Worte zu schreiben. Es ist mir bewusst, dass dies vielleicht nicht gerade IHR Thema ist. Doch ich möchte folgsam dies hier an Sie/Dich schreiben.

    Der HERR macht seine Braut bereit! Richten Sie Ihre Augen auf unseren HERRN; so wie es im Wort, der Bibel steht:
    Du sollst den Herrn, deinen Gott lieben von ganzem Herzen, von ganzem Gemüt von ganzer Seele.

    Vergessen Sie nicht, dass der Herr seine Gemeinde, also seine Braut zu sich holt. Dies in einem einzigen Augenblick. Es könnte jeden Tag sein, jeden Tag!

    51 Ich sage euch jetzt ein Geheimnis: Wir werden nicht alle sterben, wir werden aber alle verwandelt werden.
    52 Das geschieht in einem Augenblick, so schnell, wie jemand mit der Wimper zuckt, sobald die Posaune* das Ende ankündigt. Die Posaune gibt das Signal, dann werden die Verstorbenen zu unvergänglichem Leben erweckt, und wir, die dann noch am Leben sind, bekommen den neuen Körper.
    53 Unser vergänglicher Körper, der dem Tod verfallen ist, muss in einen unvergänglichen Körper verwandelt werden, über den der Tod keine Macht hat.
    54 Wenn das geschieht, wenn das Vergängliche mit Unvergänglichkeit überkleidet wird und das Sterbliche mit Unsterblichkeit, dann wird das Prophetenwort wahr: »Der Tod ist vernichtet! Der Sieg ist vollkommen!

    1. Kor. 15, 51-54

    In dieser spannenden und brisanten Zeit befinden wir uns. Dieses Ereignis könnte also jederzeit stattfinden. Bereiten sie sich vor als teil der Braut. Damit, dass Sie den Schall dieser Posaune hören können.

 

            So segne Dich/Sie der Herr Jesus Christus täglich und seine unaussprechliche Gnade wird Dich/Sie begleiten immerdar.